Mobbing

Beratung - Mobbing (Foto: KAB)

Rund eine Million Menschen in Deutschland sind Schikanen und Bosheiten am Arbeitsplatz ausgesetzt. Und es werden eher mehr als weniger. Mit ein Grund dafür ist die unsichere wirtschaftliche Lage und die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit, die immer weniger Menschen die Möglichkeiten bietet, bei Problemen im Betrieb sich einfach eine andere Stelle zu suchen. Erstmals hat die Bundesregierung im Juni 2002 einen Mobbing-Report vorgestellt.

Diese repräsentative Studie zeigt, dass derzeit ca. 2,7 % der Beschäftigten an ihrem Arbeitsplatz gemobbt werden. Da das Mobbing in aller Regel nicht ein Leben lang anhält, ist davon auszugehen, dass jede/-r neunte Arbeitnehmer bzw. Arbeitnehmerin einmal im Leben mit Mobbing konfrontiert werden.

Betroffen sind Männer und Frauen, sie werden systematisch von Kolleginnen und Kollegen und/oder Vorgesetzten schikaniert. Die Folgen des alltäglichen Krieges enden für die Betroffenen in einer psychischen, sozialen, körperlichen und wirtschaftlichen Katastrophe. Auch Betriebs- und Personalräte stehen dieser Problematik oft hilflos gegenüber.

Die KAB hat die Notwendigkeit zum Handeln und zur Unterstützung betroffener Arbeitnehmer/-innen bereits vor Jahren erkannt und ist aktiv geworden. Beraterinnen und Berater der KAB bieten Gespräche, Beratung und Information an. Wir hören Ihnen zu und versuchen gemeinsam mit Ihnen Ihre Fragen zu klären.