Herzlich willkommen auf den Seiten der KAB-Senioren im Kreisverbandes Bamberg-Stadt

Was ist neu auf unseren Seiten?

Aktuelle Termine der KAB-Senioren für 2016 und 2017 zum Ansehen und Downloaden

Presseberichte sind jetzt in unseren Seiten aktuell abgelegt

Jahresrückblick 2010, Jahresrückblick 2011, Jahresrückblick 2012, Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick 2014 und Jahresrückblick 2015 der KAB-Senioren

Foto: Michael Götz
Michael Götz

Die KAB-Senioren im Kreisverband Bamberg-Stadt gehen auf eine Initiative des großen Mannes der KAB in Bamberg, Herrn Michael Götz, zurück, der 1968 das "KAB-Altenwerk" ins Leben gerufen hatte. 1995 - nach dem Tod ihres Vaters - übernahm Hedwig Steinmetz die Leitung der "KAB-Senioren". Durch ihr unermüdliches Wirken wurde die Angebotspalette immer größer und attraktiver: Sie erstreckt sich von Seniorengottesdiensten, Seniorennachmittagen, Besichtigungen und Thermalbadbesuchen über Halbtages- und Tagesfahrten bis hin zu Reisen ins Ausland.

Am 17. Mai 2008 feierten die KAB-Senioren bei großer Beteiligung von Ehrengästen aus Kirche und Politik ihr 40jähriges Bestehen.

Siehe auch Bilder und Bericht von der Veranstaltung

Foto: Hedwig Steinmetz
Hedwig Steinmetz

Tief erschüttert waren wir dann, als unsere hochgeschätzte Leiterin der KAB-Senioren Hedwig Steinmetz am 14. Februar 2010 verstorben ist. Seit mehr als 40 Jahren war sie unermüdlich und mit großem Engagement für „ihre KAB-Senioren“ tätig. Am 19. Februar 2010, am Tage ihres 77. Geburtstages, begleiteten wir zur letzten Ruhestätte.
Nachruf

Viele Kontakte und Freundschaften hat sie geknüpft: in Tirol, Südtirol, der Schweiz, im Land Salzburg, aber auch am Niederrhein und in Erfurt. Ihre erfolgreiche Seniorenarbeit wurde 1993 mit der Verleihung der
Roten Ehrennadel“ der KAB gewürdigt. Als verdienten Lohn für ihr jahrzehntelanges Engagement - auch über die KAB hinaus - sowie für das Herzblut, mit dem sie ihre Veranstaltungen plante und durchführte, erhielt sie im Herbst 2008 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten.

Ihre Tochter Angelika Bullin führt nun das Programm der KAB-Senioren - auch als eine Art Vermächtnis ihrer Mutter - mit Unterstützung von hilfsbereiten Händen, ganz in ihrem Sinne weiter.

Die KAB-Senioren sind eine Gruppierung des KAB-Kreisverbands Bamberg Stadt - siehe auch die entsprechenden Internetseiten des Kreisverbands.