Fotos

19.03.2010

"Nur ein Heiliger für einen Seitenaltar?"

Am Josefstag, den 19. März 2010, referiert Pfr. Josef Eckert zu seinem Namenspatron, dem Heiligen Josef. Der Nährvater Jesu wird ja auch Josef, der Arbeiter genannt und ist uns in unseren Anliegen sehr nahe.

Obwohl nur wenig in der Bibel über ihn ausgesagt wird, können wir vieles von ihm übernehmen.

Er hörte den Ruf Gottes, stand auf und ging den Weg, der ihm aufgetragen wurde.

Wir als KAB können von ihm lernen: Wachsam sein, hören und wahrnehmen - sich bereit machen - und dann handeln! 

Seien wir weiter hellhörig, wenn Kräfte den Sonntag zum Werktag machen wollen, stehen wir bereit und haben dann den Mut zum Handeln unsere Meinung klar zum Ausdruck zu bringen.

Referent: Pfr. Josef Eckert, Bamberg, beim Vortrag
Der Saal mit war mit 83 Teilnehmer sehr gut gefüllt
Die Teilnehmer folgten mit großer Aufmerksamkeit den Ausführungen
Für alle war es ein besonderes Erlebnis, den Hl. Josef von dieser Seite kennen zu lernen.
Der Kreisvorsitzende Heinrich Hummel dankte Pfr. Josef Eckert für den hoch interessanten Vortrag und wünschte ihm noch alles Gute zu seinem Namenstag.

Siehe dazu die Presseberichte