24.01.2017 FT, Seite 12

Sebastiani-Prozession 2017

Bericht im FT am 24.01.2017 auf Seite 12:

Gläubige trotzen Frost

Bamberg — Zum Höhepunkt der Sebastiani-Woche feierten 450 Gläubige trotz eisiger Kälte die Sebastianiprozession. In der vorausgehenden Andacht begrüßte Pfarrer Marcus Wolf die Gläubigen und die Abordnungen der Vereine, besonders den Unteren Gärtnerverein. In seiner Ansprache ermahnte der Pfarrer, sich wieder mehr zu informieren und keinen Halbwahrheiten zu folgen. Wolf: „Worte können wie Pfeile sein, sie verwunden, sie schmerzen, sie töten.“Mit dem Allerheiligsten und der Prozessionsfigur gingen die Gläubigen von St. Otto nach St. Gangolf. Foto: Alexander Wilhelm

Ergänzend dazu unsere Bilder von Udo Scherzer von der Prozession und dem anschließenden Treffen im Pfarrsaal von St. Gangolf.

Vor der Sebastiani-Statue pilgern wir mit unseren Bannern von St. Otto nach St. Gangolf
Sechs junge kräftige Männer von der Gärtnerzunft tragen die schön geschmückte Sebastiani-Statue
Das Allerheiligste wird von Pfr. Marcus Wolf unter dem Himmel mitgetragen
Nach Abschluss der Prozession versammeln wir uns im Saal von St. Gangolf
und genießen den guten Kaffee mit köstlichen Kuchen, den bereitwillige Helfer aus der KAB St. Gangolf vorbereitet und organisiert haben
Die Vorsitzende vom KAB-Kreisverband Bamberg-Stadt, Renate Zeißner, begrüßte die Teilnehmer sehr herzlich
Auch Pfarrer Marcus Wolf weilt in unserer Mitte
Anschließend nimmt die Vorsitzende die Ehrungen von Jubilaren für 40 Jahre aktive Mitwirkung und Treue zur KAB vor
Sie wird assistiert von dem früheren Vorsitzenden Heinrich Hummel
Einige Jubilare nutzten die Gelegenheit, um einiges aus ihrer Zeit als KAB-Aktive zu erzählen
Besonders wird dabei auch an die früheren Verantwortlichen in der KAB Bamberg gedacht, die mit Eifer Mitglieder geworben und eine nachhaltige Begeisterung für die Ziele der KAB entfacht haben
Gespannt wartet man zum Abschluss auf den Bild- und Ton-Vortrag von Udo Scherzer, der uns auf diese Weise nochmals die Landesgartenschau des vergangenen Jahres in Bayreuth auf besonders eindrucksvolle Weise zeigt
Musik für die Augen, war der Titel der Landesgartenschau. Aus einem Besuchstag entstanden alle Bilder. Gekonnt wurden die Blumenbilder mit passender Musik untermalt, so dass dies auch im Nachhinein nochmals zu einem wunderschönen Erlebnis wird