Fotos

14.09.2015 Fotos: Monika und Ursula Wieprecht

Stadtführung Wasser und Brunnen in Nürnberg

Der Kreisverband der KAB Nürnberg-Fürth hat am 14.9.15 zu einer Stadtführung zum Thema: Wasser und Brunnen in Nürnberg eingeladen und 46 Teilnehmer/-innen sind gekommen, 13 Männer und 33 Frauen.

Wie immer hat Gerhard Steger durch die Altstadt geführt und einige Brunnen erklärt.

Die Wasserleitung wurde in Nürnberg erst Mitte des 19. Jahrhunderts gelegt. Vorher waren die Brunnen zum Wasserschöpfen wichtig. Einige öffentliche Brunnen waren Röhrenbrunnen, die von Quellen gespeist wurden, während sonst das geschöpfte Wasser aus dem Grundwasser herauf gezogen wurde. Außer der bekannten Brunnen gibt es auch noch den Hanselbrunnen am Heilig-Geist-Spital und daneben auf Privatgrund einen kleinen Brunnen der Gaslaternenanzünder. Gaslaternen gab es in Nürnberg bis 1974. Ein KABler meinte: „Wieder das Ende eines Berufsstandes und mehr Arbeitslose!“
Monika Wieprecht

Beginn der Stadtführung hinterm Ehebrunnnen
Peter-Henlein-Brunnen am Hefnersplatz
Aufmerksame Zuhörer/innen an der Lorenzkirche
Gerhard Steger erklärt die Figuren am Tugendbrunnen
Die Tugenden
Hanselbrunnen in der Spitalgasse