18.07.2016

CETA Volksbegehren mobilisiert die Menschen

Bild:L.M. Sammelstelle Forchheim

Großer Zuspruch der Bürger und Bürgerinnen

Ergebnisse der Region Oberfranken

Am landesweiten Sammeltag für das Volksbegehren gegen das Freihandelsabkommen CETA hat sich auch das lokale Bündnis in Bamberg beteiligt und dies mit großem Erfolg.

Alleine an den Sammelstellen in Bamberg konnten die Beteiligten an diesem Wochenende 800 Unterschriften sammeln und trugen dazu bei, dass landesweit bereits am ersten Volksbegehrenswochenende über 50.000 Unterschriften gesammelt wurden.

Ergebnisse aus der Region:
Ahornthal: 30 Unterschriften
Bamberg: 891 Unterschriften
Bayreuth: 260 Unterschriften
Büchenbach/Trockau: 136 Unterschriften
Coburg: 650 Unterschriften
Ebermannstadt: 8 Unterschriften
Forchheim: 170 Unterschriften
Frensdorf: 85 Unterschriften
Gößweinstein: 21 Unterschriften
Hallstadt: 13 Unterschriften
Hausen: 81 Unterschriften
Hof: 337 Unterschriften
Kirchehrenbach: 14 Unterschriften
Kronach: 100 Unterschriften
Kronach Landkreis: 40 Unterschriften
Kulmbach: 260 Unterschriften
Lichtenfels: 28 Unterschriften
Litzendorf: 141 Unterschriften
Münchberg: 70 Unterschriften
Neuhaus: 70 Unterschriften
Oberhaid: 88 Unterschriften
Pegnitz: 131 Unterschriften
Pottenstein/Kirchenbrigkig/Kühlenfels +Elbersberg: 383 Unterschriften
Pressig (Posseck u. Grössau) und Wilhelmsthal-Gifting: 190 Unterschriften
Scheßlitz: 111 Unterschriften
Schwarzenbach/Saale: 64 Unterschriften
Strullendorf: 20 Unterschriften
Waischenfeld: 50 Unterschriften
Wilhelmsthal: 263 Unterschriften

“Wir sind überwältigt vom Zuspruch der Menschen hier in Bamberg”, so Ralph Korschinsky vom Bündnis in Bamberg. Insbesondere das Thema Schiedsgerichte und der Schutz der lokalen Wirtschaft vor den Großkonzernen war ein Thema, das die Bamberger sehr interessiert hat.

Das Europäisch-kanadische Freihandelsabkommen CETA wird deswegen auch von vielen Seiten stark kritisiert, weil mit dem ICS (Investment Court System) eine Paralleljustiz geschaffen werden soll, die nationale Staaten zu hohen Schadensersatzforderungen verklagen könnten.

“Aber noch ist es nicht soweit, denn mit dem Volksbegehren werden wir zeigen, dass die große Mehrheit der Bayerischen Bürger dies nicht wollen”, so die Bündnissprecher,

Bis zum 1. August können sich die Bürger noch an folgenden Sammelstellen in Bamberg eintragen:
Bund Naturschutz, Kapuzinerstr. 12, 96047 Bamberg,
KAB Bamberg e.V., Ludwigstr. 25 – Eingang C, 96052 Bamberg 

Weitere Informationen und Unterschriftenlisten gibt es unter:
www.volksbegehren-gegen-ceta.de oder www.kab-bamberg.de