Aktuelles

01.07.2014 Fränkischer Tag - Johanna Blum

Adelsdorfer puzzeln für den Weltrekord

Andreas Hummel (l.) und Stefan Kirchner legen die Puzzle-Teile aus, die in Adelsdorf schon gestaltet wurden. Foto: Johanna Blum

Mithilfe aller Ortsverbände der Katholischen Arbeitnehmerbewegung soll das größte Puzzle der Welt entstehen. Dafür müssen mindestens 33.000 Teile gestaltet werden.

Seit April ist die KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung) Deutschlands im "Puzzle-Gestaltungsfieber", denn sie hat eine Puzzleaktion mit dem Schwerpunktthema "Sinnvoll leben" ins Leben gerufen. In allen KAB-Büros liegen gesamt 40.000 Puzzleteile, die bis Herbst 2014 von möglichst vielen Menschen gestaltet werden sollen.
Stefan Kirchner, Projektreferent für Familienarbeit im Diözesanverband Bamberg, hatte die Aktion mit nach Adelsdorf gebracht. "Wir wollen mitmachen beim Bau des größten Sinn-Puzzles der Welt", erklärt er. Andreas Hummel, Sprecher des Leitungsteams des Ortsverbandes der KAB Adelsdorf, ist begeistert in das Projekt mit eingestiegen. "Nun sind alle im Ortsverband informiert, motiviert und engagiert", findet er.

Beim Adelsdorfer Pfarrfest am verregneten Feiertag Christi Himmelfahrt war das weiße Zelt der KAB im Pfarrgarten nicht zu übersehen. Trotz des Regens kamen viele neugierige Besucher und betätigten sich als Künstler. "Mit mindestens 33.000 Teilen soll das größte Sinn-Puzzle der Welt entstehen. Am 15. November werden dann in Köln die Puzzleteile aus ganz Deutschland zum hoffentlich größten Puzzle der Welt zusammengesetzt", erklärte Kirchner den Besuchern beim Pfarrfest.

Alle Teile individuell gestaltet

Das war ein Ansporn für viele große und kleine Leute, und sie malten mit Hingabe ihr "sinnvolles" Puzzleteil. Jedes Teil ist wirklich individuell gestaltet - mit dem, was das Leben des Menschen sinnvoll macht. Die Frage hieß: "Was gehört für dich zu einem sinnvollen Leben?" So auf die Schnelle ist sie gar nicht leicht zu beantworten, und so mancher ging in sich und grübelte vor sich hin. Der Sinn des Lebens lässt sich aber an vielen Faktoren festmachen, kristallisierte sich heraus: an gerechter Arbeit und Produktion, an gerechtem Umgang mit der Natur, an Werten des sozialen Miteinanders, am christlichen Glauben. Auch Zivilcourage, Empathie und Menschenwürde machen ihn aus. Antworten findet man auch an Werten, mit denen Kinder erzogen werden, in der Arbeitswelt, in der Familie, in der Gemeinschaft und mehr.

"Bildung macht Sinn", liest man auf einem Puzzleteil der gesamt 98 am Pfarrfest gestalteten Teile, welche nun am Boden im Pfarrzentrum ausgelegt sind. "Das Leben annehmen, jeden Tag wie es ist - achtsam durchs Leben gehen - spüren, was unser Nächster braucht - jeden Tag lachen" sind andere Beispiele.

Mitmachen kann in allen KAB-Ortsverbänden jeder: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Firmgruppen, Betriebsräte, Familienkreise, Schulklassen, Sportvereine, Chöre, Einzelpersonen, Nachbarn, Pfarrgemeinderäte, die örtliche Bürgerinitiative, der Kochclub und viele mehr.

"Wir werden unsere Puzzleaktion an der Adelsdorfer Grünen Meile und sicher noch bei weiteren Gelegenheiten durchführen", kündigte Andreas Hummel an. "Leider können wir die 50-Jahr-Feier unseres Ortsverbands nicht mehr nutzen, sie findet erst nach dem 15. November statt", bedauerte er.

Grüne Meile 12. Juli 2014