Aktuelles

03.05.2010

1. Mai-Kundgebung in Wallenfels

Wallenfels (sd) „Gute Arbeit für alle“ – dies war das zentrale Thema der diesjährigen 1. Mai-Kund-gebung des KAB-Diözesanverbandes Bamberg und der Kreisverbände Kronach-Hof und Lichtenfels-Coburg-Kulmbach. Der Festgottesdienst, zelebriert von Diözesanpräses Albert Müller und die Festrede von Staatssekretär Rainer Bomba begeisterten die Anwesenden.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
30.04.2010

KAB ist streitbare und kompetente Interessenvertretung

KAB-Kreisverbandstag Bamberg-Stadt besetzt zwei vakante Posten. Margit Köhler wird neue Vorsitzende und Margarete Griebel neue Kassiererin.

Bamberg (ds). Das Programm des Kreisverbandstags des Kreisverbandes Bamberg-Stadt der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) am Samstag, 17. April, in St. Kunigund war von zwei Schwerpunkten bestimmt: Dem verbandlichen Teil – Vorlage der Rechenschafts-berichte und der Wahl der Kreisvorsitzenden und des Kassenwarts – und dem Studienteil mit dem Motto „Das Kapital – Verantwortung für die Welt!?“. Zu dieser Thematik referierten Dr. Herbert Pfuhlmann (ehemaliger Präsident des Landesarbeitsamtes Südbayern) und Winfried Zawidzki (Geschäftsführer des Diözesanrates Bamberg).

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
30.04.2010

"Gute Arbeit" in Wallenfels

Wallenfels (mz): Unter dem Titel „Gute Arbeit“ hatte der KAB-Kreisverband Kronach in Zusammenarbeit mit dem Diözesanverband eine Ausstellung zu den Themen Arbeitslosigkeit, existenzsicherndes Einkommen, Mobbing & Gesundheit, Vereinbarkeit von Familie & Beruf, Jugend… auf 14 Schautafeln zusammengestellt, die als Wanderausstellung an verschiedenen Orten der Diözese zu sehen sein wird. Auf diesen Tafeln werden aktuelle Themen wie Gute Arbeit und Mitbestimmung, Europa, Frauen oder Einkommen aufgegriffen.
Am Vorabend der Eröffnung der 1. Wallenfelser Gewerbeschau, bei der die mittelständischen Unternehmen, wie Handel, Handwerk und Gewerbe, der Stadt ihre Produktpalette vorstellen und damit die spezielle Arbeitswelt in Wallenfels und Umgebung aufzeigen, konnte auf Anregung von Gabriele Zeuß, der KAB-Kreisvorsitzenden, die KAB-Ortsgruppe Wallenfels diese Ausstellung in der Aula der Volksschule der Öffentlichkeit vorstellen. Hierzu konnte Gisela Neuner-Leipold im Namen des KAB-Arbeitskreises zahlreiche Ehrengäste in Wallenfels willkommen heißen.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
31.03.2010

Soziale Sicherungssysteme auf dem Prüfstand

Kritische Analyse auf KAB-Kreisverbandstag

Neustadt/Aisch (ds). Der Kreisverbandstag des Kreisverbands Erlangen-Neustadt/Aisch der KAB am Samstag, 27. März, im katholischen Pfarrsaal St. Johannes in Neustadt/Aisch, wurde inhaltlich von drei Punkten dominiert: Der Nachwahl zur Kreisverbandsleitung, der Vorbereitung zum Diözesanverbandstag im Oktober und – im Studienteil – einer kritischen Betrachtung der sozialen Sicherungssysteme in Deutschland.
Zum neuen Kreisverbandspräses wählten die Delegierten der Ortsvereine Pater Richard Winter O. Carm.. Die Kreisverbandsvorsitzenden Ursula Pelzer und Bernd Schnackig und die KAB-Diözesansekretärin Andrea Hauer wiesen hinsichtlich des Diözesanverbandstages im Oktober auf die dortige Wahl der Diözesanverbandsleitung hin und erläuterten neue Ehrentitel für herausragende Leistungen, die auf dem Diözesanverbandstag erstmalig vergeben werden.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
30.03.2010

St. Josef der unterschätzte Heilige

KAB Veranstaltung zum Josefstag

Bamberg (ds). „Nur ein Heiliger für einen Seitenaltar?“ – diese rhetorische Frage stellte Pfarrer i. R. Josef Eckert zu Beginn seines Vortrags, zu dem die KAB Kreisverband Bamberg Stadt e. V. und die KAB St. Heinrich am Freitag, 19. März, in das Pfarrheim St. Heinrich eingeladen hatten.
Dieser Ansatz ist in der Hinsicht korrekt, als dass nur die beiden Evangelisten Matthäus und Lukas Einzelheiten über Josef berichten. So stammte er aus dem Geschlecht des israelitischen König David und sein Beruf wird mit dem griechischen Wort „Tekton“ angegeben, was „Bauhandwerker“ oder auch „Architekt“ bedeutete und alle Tätigkeiten beim Hausbau einschloss. Er war also generell in der Bearbeitung von Holz und Steinen ausgebildet. Deshalb auch der Beiname „der Zimmermann“.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
12.03.2010

„Offensiv werden – sozialethisch denken“

Studientag zur katholischen Soziallehre im Bistumshaus St. Otto

Bamberg (ds). Vor dem Hintergrund der weltweiten Finanzkrise und den daraus resultierenden, dramatischen Folgen stellt sich Papst Benedikt XVI. in die Tradition sozialethischen Denkens und kritisiert mit der, am 29. Juni 2009 veröffentlichten, Sozialenzyklika „Caritas in veritate“ die Gewinnsucht in der Wirtschafts- und Finanzwelt. „Die Wirtschaft braucht für ihr konkretes Funktionieren die Ethik, nicht irgendeine Ethik, sondern eine menschenfreundliche Ethik.“ Es wird deutlich, dass es eine Aufgabe der Glaubenden ist, sich politisch und sozial zu engagieren.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
18.01.2010

KAB fordert energisches Handeln

Schumann: Finanztransaktionssteuer darf nicht das Zocken der Banken belohnen

Bamberg. Fünf Jahre nach Hartz IV, eineinhalb Jahre nach Bankencrash und Finanzkrise und gut hundert Tage nach der Bundestagswahl, steuert das Land untätig und sehenden Auges in die Überschuldungs- und Armutsfalle. „Wir müssen mit ansehen, wie die Zeche der Finanzkrise auf die Steuerzahler abgezahlt wird, weil die Bundesregierung derzeit eine Klientelpolitik betreibt, die ihresgleichen sucht“, beklagte Ingrid Schumann, Diözesanvorsitzende der KAB Bamberg.

Sie forderte erneut die Einführung einer internationalen Finanztransaktionssteuer und eine nationale Börsenumsatzsteuer, damit die Kosten der Krise und die Schulden des Staates nicht ausschließlich auf dem Rücken der kleinen Leute ausgetragen werden. Als „zynisch“ bezeichnete Schumann das Vorhaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem britischen Staatschef Gordon Brown mit einer Transaktionssteuer einen Bankenhilfsfonds aufzubauen, aus dem zukünftig zockende Banken vor dem Ruin bewahrt werden sollen. Mit solchen Vorschlägen schüttet die Kanzlerin das Kind mit dem Bade aus, da dieser Fonds eine direkte Einladung ist, weiterhin hochspekulative Finanzgeschäfte zu betreiben“, betonte die KAB-Diözesanvorsitzende. „Einnahmen aus einer Finanztransaktionssteuer müssen uneingeschränkt dem Staat zur Finanzierung notwendiger Maßnahmen im Bildungs-, Sozial- und Umweltbereich bereitgestellt werden und nicht als Ansporn zum Zocken verwendet werden“, sagte sie.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
07.01.2010

"Gute Arbeit“ in der Autobahnkirche

KAB-Ausstellung zu brisanten Themen der Arbeitswelt

Bamberg (ds). Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Diözesanverband Bamberg und der Kreisverband Pegnitz präsentierten in der Autobahnkirche Himmelkron die Ausstellung „Gute Arbeit! Hier arbeitet ein Mensch“.

Mit ihrer Ausstellung will die KAB, gerade in der heutigen Situation, in der sich die Arbeits- und Lebensbedingungen für die große Mehrheit der im Erwerbsleben stehenden (bzw. durch Arbeitslosigkeit ausgegrenzten) Menschen in den letzten Jahren erheblich verschlechtert haben, darauf aufmerksam machen, dass Arbeit als wesentlicher Bestandteil menschlichen Lebens mehr ist als Broterwerb. Grundlage der Ausstellung ist die Kernaussage der Katholischen Soziallehre, dass Arbeit als Teilhabe an der Schöpfung ein Menschenrecht ist und zum Menschsein gehört.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
30.12.2009

Der Ökonomisierung des Lebens werden Grenzen gesetzt!

Der Ökonomisierung des Lebens werden Grenzen gesetzt KAB begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts und blickt mit Stolz auf einen 25-jährigen Kampf für den arbeitsfreien Sonntag

Karlsruhe/Bamberg, 01. Dezember 2009. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Erzdiözese Bamberg begrüßt die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zum Schutz des arbeitsfreien Sonntages. Das Bundesverfassungsgericht entschied über eine Klage des katholischen Erzbistums Berlin und der evangelischen Landeskirche von Berlin-Brandenburg, die sich gegen die Zulassung von 10 verkaufsoffenen Sonntagen, vor allem auch an den vier Adventssonntagen, in Berlin richtete. So dürfen „bloße wirtschaftliche Interessen von Verkaufsstelleninhabern und alltägliche Erwerbsinteressen der Käufer“ nicht als Begründung für die Genehmigung von verkaufsoffenen Sonntagen herangezogen werden.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles

Kulmbacherin Marietta Schmidt als „Arbeiterin für Gerechtigkeit“ ausgezeichnet

Erzbischof Schick verlieh Preis der Betriebsseelsorge

Bamberg. (bbk) Erzbischof Ludwig Schick hat an die Kulmbacher Berufsschullehrerin Marietta Schmidt den Preis der Katholischen Betriebsseelsorge Bamberg „Arbeiter für Gerechtigkeit“ verliehen. Schick überreichte im Bistumshaus St. Otto die Bronzeplakette. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles