Aktuelles

21.06.2010

Fest der Kulturen

Internationaler Tag der KAB

Bamberg (ds). Bamberger Bürger aus Bulgarien, China, Indien, dem Iran, Kolumbien, der Mongolei, der Slowakei und Russland präsentierten ihre Nationen, erläuterten Sitten und Gebräuche und stellten landestypische Kunst und Musik vor.

Sie folgten dem Motto des Festes der Kulturen „Der Traum einer neuen Welt, in der ein Jeder von uns allen zählt“ und zeigten ihre kulturelle Vielfalt. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) und der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg hatten zu diesem Internationalen Tag am Sonntag, 13. Juni, nach St. Urban geladen.

CAJ-Diözesankaplan Pfarrer Lars Rebhan aus Hannberg unterstrich in dem der Veranstaltung vorangegangenen Gottesdienst, die Verbundenheit vieler Völker in einer großen Ökumene zwischen Christen, Juden und Moslems, die sich auf den Bund Gottes mit dem Stammvater Abraham gründe.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
10.06.2010

Bamberger gegen Neonazis

Menschenkette und „Fest der Demokratie“

Bamberg (ds). Auf den NPD-Parteitag, der am 4. und 5. Juni in der Konzerthalle stattfand, reagierten die Bürger aus Stadt und Region mit einem friedlichen und kreativen Protest. So riefen die im „Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus“ organisierten Verbände, Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften dazu auf, am Freitagabend eine großräumige Menschenkette um die Konzerthalle zu bilden und am Samstag feierten die Bamberger an der Weide das „Fest der Demokratie“.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
09.06.2010

Sparpaket ist unüberlegt, ungerecht und unsozial

KAB: Katholische Arbeitnehmer werden Widerstand leisten

Bamberg (ds). Der Geschäftsführer der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Diözesanverband Bamberg, Ralph Korschinsky, kritisiert das Sparpaket der Bundesregierung und kündigt heftigen Widerstand an. Die KAB bezeichnet die Sparpläne von Union und FDP als unüberlegten Schnellschuss, der die bestehenden sozialen Ungerechtigkeiten vertiefen wird. Die KAB betont, dass sich alle Sparpläne daran messen lassen müssen, ob sie für mehr soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit sorgen.

Die KAB kritisiert insbesondere, dass die Schwachen der Gesellschaft – Arbeitslose, Behinderte, Familien und Sozialhilfeempfänger – die Hauptlasten zu tragen hätten, während die Gutverdiener und Reichen ungeschoren davonkommen. Korschinsky sieht die Hauptverantwortung dafür bei der FDP: „Seit die FDP in Berlin mitregiert, versucht sie systematisch die sozialen Errungenschaften zugunsten ihrer Klientel abzuschaffen. Hoteliers werden besser, behinderte Arbeitnehmer schlechter gestellt. Gutverdiener werden entlastet, Familien und Sozialhilfeempfänger belastet.“

Die KAB fordert, die Verursacher der Krise endlich an den Kosten zu beteiligen und eine Finanztransaktionssteuer einzuführen. „Was wir schon seit Monaten befürchtet und öffentlich angeprangert haben, ist nun eingetreten. Die Schwächsten der Gesellschaft haften für die Rekordneuverschuldung des Bundes aufgrund des Versagens und der Gier von Banken und Spekulanten. Wir brauchen eine Vermögenssteuer wie in Frankreich. Zudem muss der Spitzensteuersatz angehoben werden, um die Lasten der Krise auch auf starken Schultern zu tragen“, mahnt der KAB-Geschäftsführer und ergänzt: „Als katholische Arbeitnehmerorganisation fragen wir uns natürlich, wie lange die christlichen Parteien noch die fadenscheinigen und falschen Heilsversprechen der FDP aus der liberalen Mottenkiste mitbeten werden? Wann endlich werden verantwortungsbewusste Christen in den Parteien aufstehen und sagen, jetzt reicht es, mit der FDP ist soziale Gerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften nicht zu machen“.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
02.06.2010

Kopfpauschale: Stoppt Röslers Mogelpackung

KAB-Bundesvorsitzender Hupfauer ruft zur Unterschriftenaktion auf

Köln. Heftigen Widerstand gegen die Pläne von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler, eine 30-Euro-Kopfpauschale einzuführen, kündigt die KAB Deutschlands an. „Das neue Finanzierungskonzept des Gesundheitsministers ist nicht nur eine trügerische Mogelpackung, sondern auch ein unmoralisches Angebot“, sagt Georg Hupfauer, Bundesvorsitzender der KAB Deutschlands.
Mit der generellen Pauschale werden Auszubildende und Geringverdiener genauso stark belastet wie Gutverdiener. „Dies ist unsozial und unmoralisch und wird nicht durch einen einkommensabhängigen Beitragssatz ausgeglichen“, betont der KAB-Chef. Er ruft die Mitglieder des katholischen Sozialverbandes auf, sich an der Unterschriften-Kampagne „Stoppauschale“
www.kab.de/dynasite.cfm?dsmid=72879&dspaid=871117
zu beteiligen, die gemeinsam mit Gewerkschaften und anderen Sozialverbänden initiiert wurde, um eine solidarische Finanzierung im Gesundheitswesen zu stärken.
Hier werde eine unsolidarische Einheitsprämie durch die Hintertür eingeführt und für den Soziaalausgleich müsse jeder einzelne sorgen. „Geringverdiener, einkommensschwache Rentner und Auszubildende müssten um eine Entlastung betteln und eine Bedürftigkeits-prüfung über sich ergehen lassen. „Dies ist unmoralisch. Besonders ältere Menschen fühlten sich einmal mehr als Bittsteller“, kritisiert Hupfauer.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
27.05.2010

„Gute Arbeit – Hier arbeitet ein Mensch“

Wanderausstellung der KAB im Erzbistum Bamberg macht Station in Hallstadt

Der KAB-Diözesanverband Bamberg präsentiert eine Wanderausstellung, die auch in Hallstadt Station macht. Die Ausstellung steht unter dem Thema: „Gute Arbeit! Hier arbeitet ein Mensch“.

Mit dieser Aktion will die KAB auf die heutige Situation aufmerksam machen, dass sich die Arbeits- und Lebensbedingungen für die große Mehrheit der im Erwerbsleben stehenden Menschen in den vergangenen Jahren erheblich verschlechtert haben und dass Arbeit als wesentlicher Bestandteil menschlichen Lebens mehr ist als Broterwerb.

Grundlage der Ausstellung ist die Kernaussage der Katholischen Soziallehre, wobei Arbeit als Teilhabe an der Schöpfung ein Menschenrecht ist und zum Menschsein gehört. So werden in 14 Schautafeln Themen wie Arbeitslosigkeit, existenzsichernde Einkommen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Mobbing und Gesundheit und die Zukunft der Jugend anschaulich dargestellt.

Die Ausstellung wird vom 30.05. – 13.06. 2010 in den Räumen der Stadtbücherei St. Kilian, Marktplatz 12a in Hallstadt zu besichtigen sein. Sie ist für jeden während der Öffnungszeiten der Bücherei zugänglich:

Dienstags: 15.30 – 18.00 Uhr, mittwochs, 8.30 – 11.00 Uhr, donnerstags, 15.00 - 17.00 Uhr, samstags, 16.30 – 19.00 Uhr und an Sonntagen, von 10.00 – 11.30 Uhr.

Eröffnet wird die Ausstellung am 30.05.2010 mit einem Gottesdienst um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Kilian. Danach laden wir recht herzlich zur Eröffnung in die Stadtbücherei St. Kilian ein.

 

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
21.05.2010

Alles zum Thema „Pflege“

Vortrag auf KAB-Seniorentag in Obertrubach

Obertrubach (ds). Einer der wichtigsten Programmpunkte des Seniorentages der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung am 5. Mai in Obertrubach, war ein Referat zu den verschiedenen Aspekten der häuslichen Pflege von Angehörigen. So beschäftigte sich die Vortragende, Luise Müller, vom Roten Kreuz in Bamberg, mit den unterschiedlichen Pflegestufen, der häuslichen Pflege, der Behandlungspflege und der Patientenverfügung.
Zu Beginn ihrer Ausführungen wies die Referentin darauf hin, dass man sich über diesen Themenkomplex bei der Krankenkasse oder auch der Pflegekasse informieren könne. Diese seien zur Beratung verpflichtet. Auch die diversen Pflegedienste oder die Leitungen von Pflegeheimen wären geeignete Anlaufstellen, um einen Überblick über diese Sachverhalte zu bekommen. Und bei der KAB gäbe es ein spezielles Pflegetelefon, das von KAB-Mitgliedern angerufen werden könne.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
06.05.2010

Lange Nacht der Arbeit begeisterte die KAB Nürnberg

Ein großer Erfolg wurde die erste Lange Nacht der Arbeit der beiden KAB-Kreisverbände Nürnberg-Fürth (Erz-diözese Bamberg) und Nürnberg-Süd (Diözese Eichstätt) am 08. Mai im katholischen Pfarrzentrum St. Walburga in Nürnberg-Eibach.

Dicht gedrängt saßen die knapp 100 Zuschauer um das fränkisch mit „Kultur, Äktschn und Bratwürscht“ angekündigte Überraschungsprogramm von Künstlern aus der oder mit Bezug zur KAB zu genießen.
Andrea Hauer und Kurt Schmidt, KAB Diözesansekretäre der zwei Diözesen führten durch den Abend und erklärten, dass alle Künstler ohne Gage auftreten und die Verkaufserlöse komplett den beiden KAB-Projekten in Madagaskar und Kenia zu Gute kommen würden.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
03.05.2010

1. Mai-Kundgebung in Wallenfels

Wallenfels (sd) „Gute Arbeit für alle“ – dies war das zentrale Thema der diesjährigen 1. Mai-Kund-gebung des KAB-Diözesanverbandes Bamberg und der Kreisverbände Kronach-Hof und Lichtenfels-Coburg-Kulmbach. Der Festgottesdienst, zelebriert von Diözesanpräses Albert Müller und die Festrede von Staatssekretär Rainer Bomba begeisterten die Anwesenden.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
30.04.2010

KAB ist streitbare und kompetente Interessenvertretung

KAB-Kreisverbandstag Bamberg-Stadt besetzt zwei vakante Posten. Margit Köhler wird neue Vorsitzende und Margarete Griebel neue Kassiererin.

Bamberg (ds). Das Programm des Kreisverbandstags des Kreisverbandes Bamberg-Stadt der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) am Samstag, 17. April, in St. Kunigund war von zwei Schwerpunkten bestimmt: Dem verbandlichen Teil – Vorlage der Rechenschafts-berichte und der Wahl der Kreisvorsitzenden und des Kassenwarts – und dem Studienteil mit dem Motto „Das Kapital – Verantwortung für die Welt!?“. Zu dieser Thematik referierten Dr. Herbert Pfuhlmann (ehemaliger Präsident des Landesarbeitsamtes Südbayern) und Winfried Zawidzki (Geschäftsführer des Diözesanrates Bamberg).

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles
30.04.2010

"Gute Arbeit" in Wallenfels

Wallenfels (mz): Unter dem Titel „Gute Arbeit“ hatte der KAB-Kreisverband Kronach in Zusammenarbeit mit dem Diözesanverband eine Ausstellung zu den Themen Arbeitslosigkeit, existenzsicherndes Einkommen, Mobbing & Gesundheit, Vereinbarkeit von Familie & Beruf, Jugend… auf 14 Schautafeln zusammengestellt, die als Wanderausstellung an verschiedenen Orten der Diözese zu sehen sein wird. Auf diesen Tafeln werden aktuelle Themen wie Gute Arbeit und Mitbestimmung, Europa, Frauen oder Einkommen aufgegriffen.
Am Vorabend der Eröffnung der 1. Wallenfelser Gewerbeschau, bei der die mittelständischen Unternehmen, wie Handel, Handwerk und Gewerbe, der Stadt ihre Produktpalette vorstellen und damit die spezielle Arbeitswelt in Wallenfels und Umgebung aufzeigen, konnte auf Anregung von Gabriele Zeuß, der KAB-Kreisvorsitzenden, die KAB-Ortsgruppe Wallenfels diese Ausstellung in der Aula der Volksschule der Öffentlichkeit vorstellen. Hierzu konnte Gisela Neuner-Leipold im Namen des KAB-Arbeitskreises zahlreiche Ehrengäste in Wallenfels willkommen heißen.

Weiterlesen →
Kategorie: Aktuelles